jetzt verein geschichte gästebuch gönner links

1995 1996 1997 1999 2000
2001 2002 2004 2005 2006
2007 2008 2009 2011 2012
2014 2015 2017    

galerie
presse

Kann Rotkäppli kochen?

Geniess- und Esstheater
in Zusammenarbeit mit dem Landgasthof Bären in Sumiswald

Autor: Jürg von Neuenegg
Regie: Ulrich H. Kästli
Ton und Technik: Markus Hottenberg
Kostüme: Eveline Rinaldi
Grafik: Anita Flessenkämper
Choreografie/Tanz Béatrice Bichsel
Musikalische Leitung: Andreas Baumgartner
   
Spielort: Landgasthof Bären, Sumiswald
   
   

Logistik / Organisation:

Christine Beer Hans Beer David Candel
Sarah Candel Barbara Fischer Karin Friedli
Marie-Louise Hofstetter Uschi Liechti Willi Lüdi
Barbara Schüpbach Christof Schüpbach Samuel Schüpbach
Therese Schürch Christoph Rothenbühler Annelies Walker

Servicebrigade:

Angela Aeschbacher Markus Bärtschi Livia Beer
Deborah Dollack Marianne Frauchiger Tanja Grossenbacher
Sara Hügli Benjamin Kühni Trudi Kühni
Lukas Loosli Ursula Müller Nicole Müller
Christoph Putschert Kathrin Schilt-Bärtschi Pascal Spichiger
Karin Stähli Hanspeter Steffen Annemarie Stucki
Karin Trachsel Nadine Weibel Michèle Wüthrich
  Sandra Wüthrich  

Personen und ihre Darsteller/innen:

Moderator Toni Berner Markus Wegmann
Kochexpertin Betty Bossi Karin Friedli
Schlosskoch Ambrosius Büchlistolz Jürg Walther
Märchensammler Wilhelm Grimm Res Baumgartner
Spitzenkoch Farandol Ratatouille Christoph Rothenbühler
Kochjournalistin Gloria Stüdeli-Marti Barbara Schüpbach
Dornröschen Mathilda Dorn Annelies Walker
Schneewittli Witta Schneebeli Therese Schürch
Rotkäppli Marlene Käppeli Roth Gabriela Flückiger
Rotkäpplis Sohn Amber Rubin Käppeli Lukas Baumgartner
Aufnahmeleiter Istvan Pospicil Andreas Eggimann
Script Girl Vreni Soltermann Barbara Leuenberger
Märchenobmann Galabintorix Samuel Schüpbach
Zuschauerin Kläri Kläntschi Christine Beer
Zuschauerin Rösi Leuenberger Ursula Liechti

 

 

Zum Inhalt:

Dornröschen wurde vom Schlosskoch kulinarisch verwöhnt, Schneewittchen tischte seinenZwergen deftige Hausmannskost auf, Frau Holles Lieblingsgericht waren Oeufs à la Neige, Hänsel und Gretel schlugen sich die Bäuche mit Lebkuchen und Hexe flambiert voll...

Aber was kam bei der Familie Rotkäppchen am Sonntag auf den Tisch? Wir wissen von Wein und Kuchen im Korb für Grossmutter. War das alles? Warum schweigen die Gebrüder Grimm zu diesem heiklen Thema? War Mutter Rotkäppchen gar eine miserable Köchin, von der das junge Menschenkind nichts lernen konnte? Hatte es wenigstens in der Schule Hauswirtschaftsunterricht? Unwissenheit macht sich bei uns nach Antworten Suchenden breit. Das Verdienst der Lützuflüeher Spiulüt ist deshalb gar nicht hoch genug zu werten, kompetente Vertreter der kochenden Zunft zur Fernsehdiskussion in den Bären Sumiswald einzuladen um Licht in in den weissen Fleck märchenhafter Kulinarik zu bringen und sich der drängenden Frage zu stellen:

Kann Rotkäppli kochen?

Märchenhafte kulinarische und kabarettistische Antwortmöglichkeiten auf diese bisher von Forschung und Kunst untentschuldbar vernachlässigte Frage gibt es im Herbst 2006.
Jürg von Neuenegg.

Das Menu:

Apéro:
*********************
Amuse bouches
"Hans im Glück"
Prosecco

Vorspeise:
********************
Meerfischragout
"Mantje"
an Safransauce mit
Reistimbale

Hauptgang:
******************
Schweinefilets
"König Drosselbart"
mit magischem Gratin und Gemüse aus
Schneewittchens Zwergengarten

Dessert:
**************************
Überraschungsbuffet
aus der
Schlossküche


**************************************************
Änderungen vorbehalten
Vegetarische Menüs bitte bei der Reservation bestellen.
Getränke werden separat angeboten (nicht im Preis inbegriffen)

designed by samuel schüpbach, 26.01.2017