jetzt verein geschichte gästebuch gönner links

1995 1996 1997 1999 2000
2001 2002 2004 2005 2006
2007 2008 2009 2011 2012
2014 2015 2017    

fotos

Unsere Kleine Stadt

Autor: Thornton Wilder, Mundartbearbeitung Heiner Stalder
theaterverlag elgg
Regie: Kurt Brechbühl
Regieassistenz: Samuel Schüpbach
Licht und Ton: Stephan Hottenberg
Bühnenbild: Barbara Leuenberger, Barbara Schüpbach
Kostüme: Therese Schürch, Ruth Stalder
Souffleuse: Annelies Walker
Maske: Andrea Haldimann
Grafik: Anita Flessenkämper
   
   
Spielort: Moschti Ramsei (Pomdor/Unidrink)
 

 

 

 
Spielzeit: Première: Freitag, 11. Nov. 2005  
 

Samstag,
Dienstag,
Freitag ,

12. Nov, 2005
15. Nov. 2005
18. Nov. 2005

Samstag,
Sonntag,
Mittwoch,
Freitag,

19. Nov. 2005
20. Nov. 2005
23. Nov. 2005
25. Nov. 2005
 


Spielbeginn jeweils 20:15,
Sonntag, 20. November 2005 15:15

Wir empfehlen warme Kleidung!

 

Vorverkauf:
elektronisch
 
telefonisch
 
 
7 * 24 h
 
Montag bis Freitag
Samstag
16:00 - 20:00
10:00 - 14:00
 
 
vorverkauf
 
Telefon 034 461 63 92
 
     
Kontakt: Samuel Schüpbach, Schachenweg 2, 3432 Lützelflüh,
Telefon 079 211 86 87

 

 

Thornton Wilder...

 

Thornton Wilder (1897 – 1975) gilt neben Tennessee Williams als einer der bedeutendsten amerikanischen Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Als Sohn eines Zeitungsverlegers, der als Generalkonsul nach Hongkong und Shanghai ging, lebte er einige Jahre in China, besuchte dann amerikanische Schulen und Universitäten und studierte in den zwanziger Jahren Archäologie in Rom. Nach dem zweiten Weltkrieg, den er als amerikanischer Offizier überstand, wurde er Professor an der Harvard-Universität. Er erhielt für sein umfangreiches literarisches Werk zahlreiche Auszeichnungen, darunter auch den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.

Das Stück...

 

Im Jahr 1938 wurde Thornton Wilders Stück "Unsere kleine Stadt" in Zürich uraufgeführt und mit dem Pulitzerpreis (den er insgesamt dreimal verliehen bekam) ausgezeichnet.
Ein Stück, in dem es – scheinbar – um nichts anderes als das alltägliche Leben alltäglicher Menschen geht. Freude und Schmerz, Hochzeit, Geburt und Tod in einer alltäglichen Kleinstadt vor hundert Jahren werden auf die Bühne gebracht.
Es geht um einfache, aber allgemein gültige Wahrheiten sowie um den Sinn des Lebens, den der Autor darin sieht, in der Trivialität unseres täglichen Daseins jene Würde zu finden, die den Menschen angesichts der ungeheuren Spannen von Raum und Zeit, in denen sie leben müssen, genommen zu werden scheint.
Zusammengehalten wird alles durch die Rolle der Spielleiterin, welche immer wieder die Grenze zwischen Zuschauerraum und Bühne vergessen lässt.
"Unsere kleine Stadt" wurde im Westen Deutschlands erst nach 1945 gespielt. Im Osten war Wilder als Autor bis 1989 nicht gerade erwünscht.
Personen...

Spielleiterin
Dr. Gibbs
Mrs. Gibbs
Georg Gibs
Rebekka Gibbs
Mr. Web
Mrs. Web
Emily Web
Willy Web
Joe Crowell junior
Howie Newsome
Professor Willard
Simon Stimson
Mrs. Soames
Polizist Warren
Si Crowell
Joe Stoddard
Sam Craig
Mr. Carter
E Frou im Balkon
E Ma im Zueschouerrum
E Dame ir Loge
Stadtkinder

Uschi Liechti
Roger Mauerhofer
Barbara Schüpbach
Guido Mauerhofer
Nadia Kauer
Remo Ritschard
Trudi Kühni
Karin Friedli
Michael Riesen
Markus Bärtschi
Hans Beer
Fred Balmer
Christoph Rothenbühler
Annemarie Stucki
Hanspeter Rothenbühler
Beni Kühni
Hanspeter Steffen
Samuel Schüpbach
Ruedi Hottenberg
Therese Schürch
Ruedi Hottenberg
Barbara Leuenberger
Livia Beer, Sara Hügli, Pascal Spichiger, Nadine Weibel

 

 

 

 

Logistik / Organisation... Christine Beer, Hans Beer, Kurt Brechbühl, Barbara Fischer, Karin Friedli, Brigitte Gerber, Andrea Haldimann, Bethli Hottenberg, Ruedi Hottenberg, Stephan Hottenberg, Barbara Leuenberger, Verena Lobsiger, Ursula Liechti, Christine Meier, Christoph Rothenbühler, Hanspeter Rothenbühlerl, Rosmarie Rothenbühler, Barbara Schüpbach, Samuel Schüpbach, Kathrin Schilt, Therese Schürch, Ruth Stalder, Annelies Walker
 
 

Unterstützt werden wir von ...

Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung, welche wir durch Sie in unserem neuen Projekt erfahren dürfen.
 

Gemeinde Lützelflüh
 
 

BKW FMB

Energie AG, Langnau

 


E.Salvisberg AG
Rüegsau


Gemeinde Walkringen
 

Garage Brechbühl, Zollbrück
Winterthur Versicherungen, Hasle-Rüegsau
Temementec AG, Sumsiwald
Landi Wasen-Sumiswald
Brandis-Drogerie, Lützelflüh
Central-Garage, Grünen AG
Metzgerei Gygax, Lützelflüh
Haarwerk, Lützelflüh
Papeterie Burgunder, Hasle-Rüegsau
Treuhandbüro Wyss, Lützelflüh

 

Ausblick :
2006 Kongress im Märchenwald
Esstheater 2006

In den unterschiedlichen Brüsten der Lüzuflüher-Spiulüt lodert eine einigende Mission: Sie wollen - ja müssen - mit ihrem lindernden Tun Licht und Klärung in die nagenden Probleme und allseits bohrende Ungewissheit der Menschheit bringen. In den ganzen Jahren ihres Bestehens haben sie dieses nicht hoch genug zu schätzende Ziel unablässig verfolgt und hartnäckig vorangetrieben. Erfolgreich nähern sie sich unaufhaltsam drängend den zentralen Fragen menschlicher Existenz und packen unerschrocken den Hot-Spot im investigativ-emotionalen, post-puerilen somnophobischen Kanon an mit der Frage:

Kann Rotkäppli kochen?

Märchenhafte kulinarische und kabarettistische Antwortmöglichkeiten auf diese bisher von Forschung und Kunst untentschuldbar vernachlässigte Frage gibt es im Herbst 2006.
Jürg von Neuenegg

 

 

2007

Wehrlos
Eine Geschichte aus der Zeit der Täuferverfolgung

Der überwältigende Erfolg des "Jeremias" (nach dem Gotthelf-Roman "Der Bauernspiegel") ermutigt die Lützuflüher Spiulüt drei Jahre später zu einem weiteren Grossprojekt: Im Juli 2007 präsentieren sie voraussichtlich rund ums "Althüsli" bei Dürrenroth als Erstaufführung das Täuferdrama "Wehrlos" von Ueli Remund. Damit leistet die Theatergruppe einen gewichtigen Beitrag ans Täufer-Jahr 2007, welches sich zum Ziel setzt, die berührende Geschichte der Schweizer "Urchristen" einem grösseren Publikum bekannt zu machen. Eindrückliches Freilichttheater wird den Besuchern eine Zeit nahe bringen, die uns in ihrer Kargheit, Härte und urtümlichen Frömmigkeit unendlich fremd erscheint. Aber diese fremde Welt wird bevölkert sein von Menschen, die in der eindrücklichen Emmentaler Landschaft in gleicher Weise geliebt, gehofft und gelitten haben wie wir Heutigen.
Ueli Remund

designed by samuel schüpbach, 26.01.2017